Schriftgrösse: A A A
  
MEISTERSCHAFTSSPIEL U8 U10 U11 U23 KM
FREUNDSCHAFTSSPIEL 14.10.2018
SVU Opponitz : SU Wolfsbach

2:2
(1:0)
Torschützen: Robert Rößler, Harald Rößler
Schiedsrichter: Emrah Koyuncu Zuschauer: 100
Aufstellung:

Florian Spanring   
Hannes Esletzbichler   Harald Rößler
Georg Ganser   Haselsteiner Andreas
  Joahnnes Tiefenböck  Emre Koc      
Philip Blamauer  
    Michal Cerveny    Manuel Bayer
Luboslav Kopal   

      
 
Ersatz: Pechhacker Thomas, Michael Haselsteiner, Robert Rößler, Rene Kefer


Spielbericht:

Mit der SU Wolfsbach gastiert eine Mannschaft aus dem unteren Tabellendrittel im Opponitzer Stadion. Letzte Woche konnten sie gegen Titelaspiranten Allhartsberg einen Achtungserfolg einfahren und ein Unentschieden holen. Man ist also gewarnt im Lager des SVO. Nach der guten Partie gegen Neumarkt ist das klare Ziel des SVO ein Sieg.

Unsere Mannschaft startet gut in die Partie und ist von Anfang an, die klar bessere Mannschaft. Nach einer halben Stunde geht man auch verdient in Führung. Innenverteidiger Harald Rößler ist nach einer Standardsituation zur Stelle und köpft zum umjubelten 1:0 ein. Wolfsbach ist hauptsächlich am Verteidigen und kommt in der ersten Hälfte zu keiner einzigen guten Chance.

Nach der Pause erhöht der SVO weiter den Druck und es entsteht in der Folge ein Offensivspektakel. Zuerst treffen Bayer und Koc jeweils aus einem Freistoss die Latte. Danach verschießt man einen Elfmeter und auch Cerveny trifft nur Aluminium. Das Glück ist hier nicht auf der Seite des SVO. Wie so oft im Fußball bekommt man die Tore, wenn man sie nicht selbst erzielt. Mit einem Doppelschlag in nur vier Minuten dreht der Wolfsbacher Stürmer Georg Berndl die Partie und stellt den Spielverlauf komplett auf den Kopf. Opponitz gibt nun alles, um noch als Sieger vom Platz zu gehen. Mani Bayer trifft danach zum zweiten Mal nur Aluminium. Es scheint wie verhext zu sein. Der Ball will einfach nicht ins Tor. Als kurz vor Schluss schon viele mit einer Niederlage rechnen, bricht der SVO den Bann. Rekordtorschütze und Trainer Robert Rößler wechselt sich kurz vor Schluss selbst ein. Zwei Minuten danach ein Freistoss aus knapp 20 Metern. Robert tritt an und zirkelt den Ball sehenswert in die obere Tormannecke. Ein super Tor zum Ausgleich. Mehr ist danach nicht mehr möglich.

Das spielerisch wahrscheinlich beste Spiel in dieser Herbstsaison wird leider nicht gewonnen. Das Glück war an diesem Tag nicht auf der Seite unserer Mannschaft. Nächstes Wochenende gastiert man beim FC Ertl und hat die nächste Chance auf drei Punkt.



 
2. Klasse Ybbstal
Rang Mannschaft Sp. S U N Tore +/- Pkt.
1   Hollenstein 9 8 0 1 18:9 9 24
2   Allhartsberg 9 7 2 0 29:6 23 23
3 (+1) Aschbach 9 6 0 3 24:13 11 18
4 (-1) Ferschnitz 9 5 1 3 24:16 8 16
5   Opponitz 9 4 2 3 22:20 2 14
6   Strengberg 9 4 1 4 24:14 10 13
7   SG Neumarkt/Sarling 9 3 4 2 19:13 6 13
8   Ybbsitz 9 3 2 4 19:15 4 11
9   Sonntagberg 9 3 0 6 20:37 -17 9
10   Wolfsbach 9 1 3 5 12:18 -6 6
11   Ertl 9 1 1 7 10:36 -26 4
12   Göstling 9 1 0 8 9:33 -24 3
Nächstes Spiel: Sa 21.10.2018, 15:00 Uhr
  FC Ertl-  SVU Opponitz
                    



Veröffentlicht am
12:53:35 28.10.2018