Schriftgrösse: A A A
  
MEISTERSCHAFTSSPIEL U8 U10 U11 U23 KM
FREUNDSCHAFTSSPIEL 28.10.2018
SVU Opponitz : SU Allhartsberg

0:2
(0:0)
Torschützen: keine
Schiedsrichter: Mevludin Zendeli Zuschauer: 130
Aufstellung:

Florian Spanring   
Haselsteiner Andreas   Harald Rößler
Ganser Georg   Esletzbichler Johannes
 Johannes Tiefenböck Günther Misof      
Manuel Bayer 
Michal Cerveny  Emre Koc
Luboslav Kopal
      
 
Ersatz: Pechhacker Thomas, Rene Kefer, Robert Rößler, Philip Blamauer, Michael Haselsteiner


Spielbericht:

Das Ende der Herbstsaison steht vor der Tür. Der Tabellenführer aus Allhartsberg ist zu Gast in der Opponitz Arena. Allhartsberg spielte bisher eine überragende Saison ohne Niederlage. Der SVO hat nach dem Sieg in Ertl Selbstvertrauen getankt und möchte dem Tabellenführer die erste Niederlage der Saison anhängen. Man darf gespannt sein, wer hier als Sieger vom Platz geht.

Das Spiel beginnt so, wie man es vermuten konnte. Viele hart umkämpfte Zweikämpfe im Mittelfeld prägen das Spielgeschehen. Allhartsberg versucht sein Glück hauptsächlich mit langen Bällen auf Stürmer Humaj und einer aggressiven Spielweise gegen den Ball. Diese führt für die SU auch zum Erfolg. Sie können sich im Laufe der ersten Hälfte einige Topchancen erarbeiten. Der an diesem Tag bärenstarke Florian Spanring macht jedoch alle Chancen zunichte. Er bleibt mehrmals im Eins gegen Eins Sieger und hält die Null zur Halbzeit fest. Auch unsere Mannschaft kommt in Hälfte Eins zu einigen guten Möglichkeiten. Die beste durch einen Freistoß von Emre Koc. Der Allhartsberger Goalie lässt den Ball durch die Beine gleiten, kann den Ball aber noch kurz vor der Torlinie klären. Mit einem 0:0 geht es in die Pause.

Nach dem Pausentee dasselbe Bild. Allhartsberg kann sich immer wieder sehr gute Einschussmöglichkeiten erarbeiten. Goalie Spanring hält aber weiter sensationell. In Minute 59 muss er sich dann doch geschlagen geben. Der SVO bringt nach einem Freistoß aus dem Halbfeld den Ball nicht weg. Nach einem Gestocher kommt der Ball vor die Füße eines Allhartsbergers und dieser schießt aus kurzer Distanz ein.
Unsere Mannschaft versucht in der Folge alles, um im Spiel zu bleiben. Gute Chancen sind jedoch Mangelware. Die körperliche Präsenz des Gegners gegen den Ball erstickt unsere Offensivaktionen meist im Keim. Das spiegelt sich auch in der Statistik wieder. Allhartsberg hat mit sieben Gelben Karten im Spiel klar die Oberhand in Sachen Aggressivität. Eine Viertelstunde vor Schluss fällt das vorentscheidende 0:2 für Allhartsberg. Wieder ist es eine Standartsituation. Eine lange Freistoßflanke nahe der Mittellinie wird von Humaj per Kopf verwertet. 3 Minuten danach sieht ein Allhartsberger Spieler die Ampelkarte. Der SVO wirft nochmals alles nach vorne, kann aber den Vorteil nicht mehr in ein Tor ummünzen.

Unsere Mannschaft hat in diesem Spiel alles gegeben. Allhartsberg war trotz alledem die bessere Mannschaft und hat verdient gewonnen. Herzliche Gratulation zum Herbstmeister an dieser Stelle.

Die Herbstsaison verlief aus unserer Sicht nicht ganz nach Wunsch. Auf einen sehr guten Start in die Saison mit drei Siegen in Folge, wo Trainer Robert Rößler noch aus dem Vollen schöpfen konnte, folgte ein leichter Einbruch. Der Verletzungsteufel schlug leider erneut einige Male zu. So musste man neben dem langzeitverletzten Kapitän Christian Stangl auch fast die komplette Herbstsaison auf Luki Leichtfried verzichten. Weiter Ausfälle kamen noch hinzu, sodass man 4-6 Spieler laufend vorgeben musste. 
Die Reserve beendet die Herbstsaison ebenfalls auf Platz 6, wobei wir hier den führenden in der Torschützenliste mit Rene Kefer stellen.

Großer Dank gilt den vielen freiwilligen Helfern, die in dieser Herbstsaison wieder alles gegeben haben, um für ideale Bedingungen auf und rund um den Platz zu sorgen und natürlich den Fans, die uns jahrelang treu zur Seite stehen.
Im Frühjahr wird mit neuem Elan in die zweite Saisonhälfte gestartet... Forza SVO!!




2. Klasse Ybbstal
Rang Mannschaft Sp. S U N Tore +/- Pkt.
1   Allhartsberg 11 9 2 0 36:6 30 29
2   Hollenstein 11 9 0 2 21:10 11 27
3 (+1) Ferschnitz 11 7 1 3 29:18 11 22
4 (-1) Aschbach 11 7 0 4 25:15 10 21
5 (+1) Strengberg 11 6 1 4 31:14 17 19
6 (-1) Opponitz 11 5 2 4 25:24 1 17
7   SG Neumarkt/Sarling 11 4 4 3 23:17 6 16
8   Ybbsitz 11 4 3 4 24:16 8 15
9   Sonntagberg 11 3 1 7 21:41 -20 10
10   Wolfsbach 11 1 3 7 12:21 -9 6
11   Ertl 11 1 1 9 12:44 -32 4
12   Göstling 11 1 0 10 9:42 -33 3

 

                    



Veröffentlicht am
10:32:14 01.11.2018